Insolvenzrecht

Bei einer Umstrukturierung, Sanierung oder Insolvenz ist eine angemessene Betreuung entscheidend.

Insolvenz und Umstrukturierung

Zum Unternehmertum gehört es, Risiken ausgesetzt zu sein und Risiken einzugehen. Die meisten Unternehmen kommen irgendwann mit dem Insolvenzrecht in Kontakt, wenn Kunden, Schuldner oder Geschäftspartner zahlungsunfähig sind. Ein Unternehmen kann aufgrund verschiedenster Umstände in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Der Markt kann sich ändern, wodurch die Nachfrage rückläufig wird. Es kann vorkommen, dass ein Geldgeber sich unerwartet zurückzieht oder ein Abnehmer seine Rechnungen nicht bezahlt. Ungeachtet der Gründe, aus denen ein Unternehmen in eine finanzielle Schieflage geraten ist, sind oft viele Parteien davon betroffen, die alle ihre eigenen Interessen verfolgen.

Dennoch beabsichtigen diese Parteien, mit der rechtzeitigen Ergreifung entsprechender Maßnahmen eine Insolvenz abzuwenden. Ist eine Insolvenz unabwendbar, so müssen ihre finanziellen Folgen möglichst sorgfältig mit allen Vertragspartnern abgewickelt werden, eventuell in Kombination mit einem Neustart des Unternehmens.

Fachanwält:innen für Insolvenzrecht

Wir beraten Unternehmen, Geschäftsführer, Vorstände, Anteilseigner und Aufsichtsräte in diversen rechtlichen Fragen, wenn Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Wir werden auch regelmäßig bei Insolvenzen als Insolvenzverwalter und bei gerichtlichen Vergleichs- und Schuldenbereinigungsverfahren als Zwangsverwalter bestellt. Unsere Erfahrung in Sachen Insolvenzrecht und Umstrukturierung erstreckt sich unter anderem auf die folgenden Bereiche:

  • Betreuung von Unternehmen bei Anträgen auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder Anträgen auf Aussetzung der Zahlungsverpflichtungen
  • Herbeiführung eines Gläubigervergleichs vor oder während der Insolvenz (WHOA)
  • Bekanntgabe der Zahlungsunfähigkeit
  • Begleitung beim Neustart nach einer Insolvenz
  • Beratung bei der Umstrukturierung von Unternehmen
  • Beratung von Unternehmen und Unternehmer:innen bei (der Stellung von) Sicherheiten wie Pfand- und Grundpfandrechten, Bankgarantien und Bürgschaften